Weinwanderung Kochertal

Kochertaler Genießertour
Samstag, 25. August 2018

Die Weinberge im Kochertal zwischen Künzelsau und Forchtenberg sind der verbindende Rahmen für die Kochertaler Genießertour. Die insgesamt 18 Kilometer lange Wanderstrecke durch die Kulturlandschaft Hohenlohes bietet sehenswerte Ausblicke in das Kochertal.

Die ausgeschilderte Wanderroute verläuft durch die Städte bzw. Gemeinden Ingelfingen, Criesbach, Sattelhof, Niedernhall, Weißbach, Büschelhof und Forchtenberg. Es können auch einzelne Teilstrecken bewandert werden.

An elf Stationen laden Gastronomen und die Hohenloher Weinwirtschaft mit regionalen Weinen und Speisen zum Verweilen ein.

Mit dem eigens für diese Veranstaltung gültigen Genießerticket können die Besucher beliebig viele Fahrten mit den Bussen im Netz des Nahverkehrs Hohenlohekreis (NVH) unternehmen. Das Ticket gilt während des gesamten Wochenendes für bis zu 5 Personen. Ein „Genießerbus“ der NVH ist während der Kochertaler Genießertour zwischen 8:30 und 21:00 Uhr im Einsatz und verkehrt alle halbe Stunde.

Mehr Informationen unter www.kochertaler-geniessertour.de

Unterkunft in der Nähe

2018-08-25 1 6 2 2017-10-23

Hier gibt es am 25.08.2018 noch freie Zimmer für 1 Nacht:

  1. Friedrichsruhe Wald- & Schloßhotel
    • Hotel in Friedrichsruhe,
      <0,1 km vom Start der Wanderung entfernt
    • Gäste-Bewertung: 9,3 von 10
    • Zimmerpreis für 1 Person: ab 175,00 EUR
https://www.weinwanderung.net/kochertal/accomodation.html

Veranstalter

Kochertaler Genießertour e.V.
Mariannenstraße 24
74653 Ingelfingen
Website: www.geniessertour.de

Anmerkungen, Rückmeldungen und Tipps

  • Gravatar von Bratz Martin Bratz Martin aus 74545 Michelfeld schreibt … Wenn ich diese Zeilen lese, würde ich am besten zu Hause bleiben.

    Aber ich habe mit Bekannten ausgemacht,
    daß wir das erstemal dahingehen. Wir werden sehen.Und hoffen daß es besser ist.!!!!! Hoffentlich werden diese Zeilen auch gelesen.?????
    Donnerstag, 10.08.2017, 22:41 Uhr
  • Gravatar von Anton Anton aus Stuttgart schreibt … Zugegeben ein heißes Wochenende. Aber für ungekühlten Weißwein gibt es auf einer "Genießertour" keine Entschuldigung. Schade. Wir waren zum 10mal dabei. Unser Eindruck: die Qualität leidet. Bitte zurück zu den Wurzeln
    Montag, 29.08.2016, 09:03 Uhr
  • Gravatar von Franz Schwab Franz Schwab aus Ravenstein-Ballenberg schreibt … Ja, kleinere Portionen bei den einzelnen Stationen wären sehr von Vorteil, dann könnte man noch öfters genießen
    Dienstag, 23.08.2016, 14:26 Uhr
  • Gravatar von latinka latinka aus öhringen schreibt … Die Qualität wird jedes Jahr etwas schlechter: der Wein zu warm, das Essen zu teuer. Lieber kleine Snacks, dann kann man auch öfters mal essen...
    Sonntag, 23.08.2015, 09:56 Uhr
  • Gravatar von Sylvia Bendel Sylvia Bendel aus Ingelfingen schreibt … Ich finde die Genießertour jedes Jahr schön, egal was für ein Wetter ist. Jedoch sollte man - einfach um an mehreren Stationen probieren zu können - kleinere Portionen anbieten, so eine Art Probiererle...
    Und dann finde ich es nicht okay, dass es am Daibachbrückle keine Haltestelle mehr gibt, wenn schon ein Shuttlebus fährt. Warum eigentlich nicht? Es wird doch geworben, dass man mit dem Shuttlebus auch von Station zu Station fahren kann - dem ist nicht so und das ist nicht in Ordnung!
    Dienstag, 18.08.2015, 19:58 Uhr
  • Gravatar von Dubbeglasfan Dubbeglasfan schreibt … 4€ und der Schoppe ist hier kleiner als in der Pfalz...
    Samstag, 10.05.2014, 14:45 Uhr
  • Gravatar von Gerd Dieterle Gerd Dieterle aus Pfedelbach schreibt … Sehr gut gefallen hat es mir an meiner 1. Station, Ruine Lichteneck. Riesling trocken gut, 2,50 € in Ordnung. Auch das Wildragout gut. Am Gemü-Fass war ich aber grenzenlos enttäuscht. Ein Weißherbst für 4,00 € in Selbstbedienung und nicht mal gekühlt ist eine Frechheit! Den sauren Sprudel, den ich separat trinken wollte, musste ich zur Kühlung in den Wein schütten. Da ist mir das Genießen leider vergangen!
    Sonntag, 22.08.2010, 12:35 Uhr

Kochertaler Genießertour

Sa, 25.08.2018 10:00 bis
So, 26.08.2018
Wo: Forchtenberg, Weißbach, Niedernhall, Ingelfingen, Künzelsau (Württemberg)
Strecke: 18 km, 12 Stationen
Teilnehmer: ca. 15000
Erstmals: 2001

Anfahrt nach
Forchtenberg, Weißbach, Niedernhall, Ingelfingen, Künzelsau

Ticket-Tipp:

Baden-Württemberg-Ticket
  • 23€ + 5€ pro Mitfahrer
  • Kinder & Enkel bis 15 Jahre kostenlos
  • Nahverkehr, Verkehrsverbünde & Linienbusse in Baden-Württemberg inklusive
  • Beliebig viele Fahrten an einem Tag
  • Gültig von 9 bis 3 Uhr am Folgetag; am Wochenende ganztags